masthead2

Sie sind ein fester Bestandteil im Jahreslauf jeder Waldorfschule – doch in diesem Jahr können die Martinsbasare, Wintermärkte wie auch die anderen Feiern und Zusammenkünfte, die das Schulleben normalerweise bereichern, leider nur in reduzierter Form stattfinden. Schauen Sie bitte direkt auf den Seiten der Schulen.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Lösungen - und so hat jede Schule eigene Wege gefunden, diese Leerstellen zu füllen und adventliche Stimmung und Momente der Besinnlichkeit in ihren Schulalltag einzubauen.

Auch Möglichkeiten zum Stöbern nach schönen, köstlichen oder auch praktischen Dingen, die man üblicherweise auf den Märkten erwerben kann, stehen bereit.

Die Rudolf Steiner Buchhandlung Hamburg bietet in einer Basarecke ausgewählte, handwerklich hergestellte Produkte aus Hamburger Schulen und Elterninitiativen an. https://www.rudolfsteinerbuchhandlung.de/index.php

Der Sozialkreis der Rudolf Steiner-Schule Nienstedten hat in diesem Jahr einen Online-Martinsmarkt eingerichtet, auf dem nach Herzenslust gestöbert werden kann: www.waldorfverbindet.de

Der Sozialkreis wird die Einnahmen wie immer im Sinne des Martinsgedanken für Spenden an globale und lokale anthroposophische Projekte sowie Einrichtungen der Schule verwenden.

Auf den Seiten der Rudolf Steiner Schule Bergstedt finden sich einige Aussteller, die üblicherweise auf dem Basar anwesend sind: Martinsbasar-Aussteller

Ein weiteres Basarangebot stellt in diesem Jahr der Waldow-Verlag bereit: In einem Online-Adventsbasar präsentieren Waldorfschulen und -kindergärten aus ganz Deutschland und Europa ihre handgefertigten kleinen und großen Kostbarkeiten.

 

Sie haben Fragen?

Landesarbeitsgemeinschaft
Waldorfpädagogik Hamburg e.V.

Hufnerstraße 18
22083 Hamburg

info@waldorf-hh.de 

Geschäftsstelle
Ute Kollmannsperger
Mo-Fr. 8.15 - 12.15 Uhr
Telefon: 040-888 88 620

LAG in Hamburg